Teneriffa Wetter im August

Das Teneriffa Wetter im August ist optimal für Leute, die noch dem Touristen Ansturm der Europäer zur Hochsaison entkommen wollen. Es ist der wärmste Monat des Jahres mit 9-10 Sonnenstunden und Tagestemperaturen von ca. 28°.
Das Wasser erreicht allmählich die Jahreshöchsttemperatur von 23° und lädt zum Baden ein. Im August gibt es nur einem Regentag bei einem Niederschlag von 0,5mm. Somit bekommt man höchstens ein kleines Nieseln mit, sollte es mal regnen. An warmen Tagen, ist die Siesta bei Spaniern fast pflicht und es werden über Mittag viele Geschäfte geschlossen. Wenn das Wetter im August den Höchststand erreicht, füllen sich die Bars und Strandpromenaden zusehend mit Einheimischen, die der Mittagssonne entgehen wollen.
Obwohl es auch im August meist nur 28° am Tag sind, darf man die Sonnenstrahlung nicht unterschätzen. Die Sonne über den Kanaren strahlt stärker als in Europa und das merkt man schnell, wenn keine gute Sonnenblockercreme aufgetragen wurde. Besonders Neuankömmlinge sollten in der Mittagshitze einen Sonnenbrand vorbeugen, indem gute Sonnencreme benutzt wird und man die erste Zeit nicht in der prallen Sonne verweilt.
Wem es doch zu warm wird, dem ist ein Besuch des großen Teide Nationalparks empfohlen. Der Park erstreckt sich auf ca. 2000 Meter höhe und besticht durch eine wundervolle Flora.
Wer noch höher hinaus möchte, kann den Pico del Teide besteigen. Der Pico del Teide ist Teneriffas höchster Berg mit 3718m und meistens für eine abkühlende Wandertour geeignet. Auch wenn der Teide Nationalpark oft eine Abkühlung bietet und es manchmal zu Schneefall auf der Spitze kommt, kann die Temperatur aufgrund der Höhe des Bergs auch schnell auf 38°+ steigen. Deswegen ist es ratsam, sich vor beginn des Ausflugs bei Einheimischen nach dem Wetter zu informieren. Viele Einheimische können ihnen das Wetter auf dem Pico del Teide schon anhand des Wolkenstands vorhersagen. Die atemberaubende Vulkanlandschaft wird ihre Anstrengungen des Aufstiegs entlohnen.

Am 15.August feiern die Spanier Mariä Himmelfahrt (Fiesta de la Asunción). Dieses Fest findet zu Ehren der Jungfrau Maria statt und wird in Teneriffa von den meisten Einheimischen gefeiert. Schon am 14. August beginnt das Fest und wird am 16 allmählich ausgeklungen. In diesen Tagen werden viele Gottesdienste in Kirchen gehalten, die von der älteren sowohl von der jungen Gesellschaft gerne besucht werden. Früher wurden an diesem Fest auch öffentliche Stierkämpfe ausgetragen.

Das Teneriffa Wetter im August ist definitiv eines der schönsten des Jahres und immer einen Urlaub wert. Man trifft Touristen aus aller Welt und entgeht der europäischen Urlaubssaison. Die Hotels sind nicht überbucht wie in den Wintermonaten und das wirkt sich auch etwas auf die Preise aus.