Teneriffa Wetter Januar

Die Insel bietet das ganze Jahr über ein stabiles Klima.
Das Teneriffa Wetter im Januar erwartet sie mit Tagestemperaturen von etwa 20°C. Zu dieser Zeit lassen sich hier viele Touristen nieder um ihren Urlaub zu verbringen. Am Tag werden viele Veranstaltungen am Strand angeboten, die man bei dem schönen Wetter wahrnehmen kann. Egal ob man am Strand, in der Bar oder bei einer Tour dabei ist. Im Januar ist es ratsam, sich ein Hemd oder einen leichten Pullover mitzunehmen.
Besonders wer hoch hinaus will und Touren in die Berge plant, sollte was zum Überziehen mitnehmen, um nicht vom Regen des Teneriffa Wetter im Januar überrascht zu werden. Denn je höher man in den Norden kommt, desto kälter wird es. Und wer will sich schon einen Schnupfen im Urlaub einfangen.
Vorsichtig sollte man am auch am Strand sein, es ist zwar nicht die wärmste Zeit auf Teneriffa im Januar aber trotzdem kann man sich leicht ein Sonnenbrand holen.Wenn die Sonne untergeht, fallen auch die Temperaturen auf der Insel und es wird ein wenig kälter. Das Wetter auf Teneriffa im Januar hat eine durchschnittliche Nachttemperatur von 15°C.
Wer viel nachts in den Discos und Klubs unterwegs ist, sollte aufpassen. Vor allem beim verlassen des Lokals tut die frische Meeresbrise gut, kann aber auch schnell eine Erkältung nach sich tragen. Besonders bei den vielen Strandpartys am Abend sollte man dem Wetter im Januar ein wenig Beachtung schenken. Die Sonnenliebhaber kommen nicht so ganz auf ihre Kosten, zwar ist das Teneriffa Wetter im Januar warm und mild, hat aber nur wenig Sonnenstunden. Mit ungefähr 6 Sonnenstunden ist es vergleichsweise mit Juli und August nicht viel. Aber man findet dennoch genug zeit um sich die Insel anzuschauen, Einkaufstouren zur unternehmen oder einfach nur am Strand das Wetter im Januar zu genießen.

Im Januar regnet es in Teneriffa am häufigsten. Im Durchschnitt hat der Januar 7-10 Regentage. Wobei der meiste Niederschlag auf der Nordseite der Insel stattfindet. Natürlich kann es auch zu einem Schauer am Strand kommen. Deshalb sollte man zur Sicherheit, immer einen wasserdichten Beutel für die Kamera oder das Handy im Badebeutel parat haben.
Die Luftfeuchtigkeit auf Teneriffa im Januar liegt in etwa bei 66% – 68%. Je nachdem auf welcher Seite der Insel man sich befindet, schwankt auch die Luftfeuchtigkeit. Im nördlichen Teil regnet es öfter und und somit ist auch die Luftfeuchtigkeit etwas höher. Auf der südlichen Seite ist das Teneriffa Wetter im Januar meist trockener.

Bei einer Wassertemperatur von ungefähr 19°C steht dem Badevergnügen nichts im Wege und bei dem Teneriffa Wetter im Januar lässt es sich auch gut am Strand relaxen und seine Zeit zu verbringen.
Auf der Insel findet man nahezu alle möglichen Wassersportarten, um sich in dem erfrischenden Nass zu amüsieren. Wie wäre es mit einer schönen Speedboottour oder einer Fahrt mit dem Glasbodenboot auf dem Meer ? Es gibt kaum eine Wasseraktivität, die sie hier nicht ausüben können. Das milde Teneriffa Wetter im Januar lädt sie dazu das ganze Jahr über ein.